Schule für Pilotprojekt gesucht!

07.05.2019
WELCHE SCHULE HAT LUST? In den letzten Jahren ist das Thema " Medienabhängigkeit" zunehmend in den öffentlichen Focus gerückt und die Nachfrage nach entsprechenden Präventionsangeboten gestiegen. Auch die Fachstelle für Suchtprävention möchte für weiterführende Schulen im Landkreis Miltenberg mit einem bundesweiten Projekt an den Start gehen und sucht dafür noch eine Modellschule Schule.

Net-Piloten

Das bedeutet konkret, dass Jugendliche von den Mitarbeiter/-innen der Fachstelle für Suchtprävention zum Thema „Verantwortungsvoller Konsum von Smartphone und Co.“ geschult werden, um anschließend selbstständig in jüngeren Jahrgängen Workshops durchzuführen. 

Voraussetzungen als ModellSchule

Personal

  • eine interessierte Fachkräfte (Lehrkräfte, Sozialarbeiter/-innen) pro Schule
  • weitere Ausbildung und Begleitung der Net-Piloten (Workshops, Elternabend) 1x jährlich
  • Eigenständige Weiterführung des Programms vor Ort
  • ca. 12 bis 15 interessierte und medienaffine Schüler/-innen der 8. oder 9. Klassen
  • Viertägige Net-Piloten-Schulung (insgesamt 20 Stunden)
  • Workshops in jüngeren Klassen (2 x 90 Minuten)
  • Elternabend (optional)
  • Funktion als Ansprechpartner für die Fachstelle für Suchtprävention

Organisation

  • Geeignete Räumlichkeiten in oder außerhalb der Schule
  • Moderationsmaterial sowie Leinwand und Beamer (kein PC-Raum erforderlich)
  • Einverständniserklärung der Eltern

Zeit

  • Das Projekt sollte im ersten Halbjahr 2019/2020 durchgeführt werden können.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf!

Weitere Infos unter https://www.multiplikatoren.ins-netz-gehen.de

Audiobeitrag auf Bayern3:
https://www.multiplikatoren.ins-netz-gehen.de/kampagne/aktuelles/net-piloten-auf-bayern-3

Kategorien: Suchtprävention